Kammermusik mit Musikern der Philharmonie Südwestfalen

Ein Nachmittag mit französischer Musik des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts! Da kann man feinsinnigen, subtilen Wohlklang erwarten, fein ausgearbeitete Klangstrukturen, die sich nur dem als Genuss erschließen, der sich ihnen vorbehaltlos öffnet. Aber es gibt auch Ironisierung musikalischer Konventionen und vergleichsweise melodisch-harmonische Gestaltungselemente – stets elegant und weit entfernt von heroisch-dramatischem Gepolter.

Mitwirkende:
Anar Ibrahimov- Violine
Hyeochun Gwon – Violine
Daniel Ibáñez García – Bratsche
Erik Ásgeirsson – Violocello
Eric Steffens – Kontrabass
Thomas Kiess – Trompete
Anastasija Avdejeva – Klavier
Ewa Matejewska – Harfe

Camille Saint-Saëns (1835 – 1921)
Allegro Appasionato op. 4
Septett Es – Dur op. 65
Gabriel Fauré (1845 – 1924)
Élégie c-Moll op. 24
Claude Debussy (1862 – 1918)
“Danse Profane”
Jules Massenet (1842 – 1912)
“Meditation aus ‘Thais’”

Eintritt: 19,– | Schüler/innen, Studierende: 10,–

Erndtebrücker Kulturinitiative in Zusammenarbeit mit dem Gebrüder-Busch-Kreis e. V.